Archiv für den Monat: März 2015

Geheimzahl auf EC-Karte kann die Sicherheit erhöhen

Klingt erst mal komisch: Wer auf seiner EC-Karte eine vierstellige Geheimzahl notiert, erhöht die Sicherheit bei Kartendiebstahl.

Bei einer EC-Karte erfolgt die Sperrung der Karte bei 3 maliger Falscheingabe der PIN. Notiert man nun auf der EC-Karte eine PIN die natürlich nicht die PIN der Karte ist, hat man gute Chancen, dass der Dieb eine Abhebung mit eben dieser PIN versucht und, da diese falsch ist, einen Versuch weniger hat.

Um das Risiko weiter zu minimieren empfiehlt es sich kein Palindrom zu nutzen, also eine Zeichenkette die Vorwärts- wie Rückwärts das Gleiche ergibt wie z.B. 3883, da der EC-Kartendieb höchstwahscheinlich auf die Idee kommt die Kombination noch einmal rückwärts zu versuchen, womit dann nur noch ein Versuch übrig bliebe.

Selbst wenn der Taschendieb es nur auf Ihr Bargeld abgesehen hat, erhöht sich durch die notierte Geheimzahl die Chance ein Foto von dem Dieb zu bekommen. Normalerweise würde der Dieb die EC-Karte samt Ausweis entsorgen, durch die Geheimzahl könnte er jedoch leichte Beute wittern und eine Abhebung an einem Geldautomaten versuchen, wobei ja bekanntlich Fotos geschossen werden.