Abwrackprämie von 2.500 EUR, lohnt sich jetzt ein Autokauf

Die Bundesregierung hat soeben beschlossen für Fahrzeuge die älter als 9 Jahre sind und mindestens ein Jahr auf den Besitzer zugelassen sind eine Abwrackprämie von EUR 2.500 zu zahlen. Es wurden schon kritische Stimmen laut, dass diese Prämie sinnlos sei, da die Händler trotz Nachlässen von bis zu 30% auf ihren Neufahrzeugen sitzenbleiben.

Die Meinung teile ich nicht ganz. Die Autohändler werden nicht plötzlich anfangen und keine Rabatte mehr geben, so dass es die Abwrakprämie noch zusätzlich gibt. Vermutlich wird Porsche dadurch jetzt kaum ein Auto mehr verkaufen, die Nachfrage nach Kleinwagen wird hierdurch aber vermutlich ansteigen.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann das neue Fahrzeug sogar kostenneutral erworben werden. Das heißt man kauft einen Neuwagen, hat aber dadurch genauso hohe Kosten wie bei seinem Altfahrzeug. Sofern das alte Fahrzeug einen höheren Verbrauch hat, als das neue Fahrzeug dürfte nämich die Benzineinsparung zur Finanzierung des Fahrzeuges reichen. Bei den nachfolgenden Berechnungen gehe ich von einem Preis von EUR 1,10 für Super aus.

Hier ein paar Beispiele:

  • Dacia Sandero 1,4, Verbrauch 7l/100km, Neupreis EUR 7.500 ./. 2.500 Prämie = EUR 5.000
    Monatliche Finanzierungskosten ab EUR 92,97, Laufzeit 60 Monate
    Verbraucht das alte Fahrzeug z.B. 10l/100km so finanziert sich das Fahrzeug ab einer Fahrleistung von:
    92,97/3 l Verbrauchdifferenz *1,10 Benzinpreis * 100 = 2.817 km pro Monat, bzw. 33.804 km pro Jahr aus der Benzinersparnis
  • Volkswagen Fox Basis 1.2l, 40kW, 5 Gang, Verbrauch 6l/100 km, Neupreis 8.198 ./. 2.500 Prämie = EUR 5.698
    Monatliche Finanzierungskosten ab EUR 105,97,  Laufzeit 60 Monate
    Verbraucht das alte Fahrzeug z.B. 10l/100km so finanziert sich das Fahrzeug ab einer Fahrleistung von:
    105,97/4 l Verbrauchdifferenz *1,10 Benzinpreis * 100 = 2.914 km pro Monat, bzw. 34.968 km pro Jahr
  • Renault Twingo 1,2 Authentique , Verbrauch 5,6l/100 km, Neupreis 7.190 ./. 2.500 Prämie = EUR 4.690
    Monatliche Finanzierungskosten ab EUR 87,22,  Laufzeit 60 Monate
    Verbraucht das alte Fahrzeug z.B. 10l/100km so finanziert sich das Fahrzeug ab einer Fahrleistung von:
    87,22/4,4 l Verbrauchdifferenz *1,10 Benzinpreis * 100 = 2.180 km pro Monat, bzw. 26.160 km pro Jahr
  • Hyundai i10 1.1 Comfort Klima, Verbrauch 5,2l/100 km, Neupreis 6.681 ./. 2.500 Prämie = EUR 4.181
    Monatliche Finanzierungskosten ab EUR 77,76,  Laufzeit 60 Monate
    Verbraucht das alte Fahrzeug z.B. 10l/100km so finanziert sich das Fahrzeug ab einer Fahrleistung von:
    77,76/4,8 l Verbrauchdifferenz *1,10 Benzinpreis * 100 = 1.782 km pro Monat, bzw. 21.384 km pro Jahr

Ich denke die Abwrackprämie wird mit Sicherheit für Impulse sorgen.

Hier noch einmal die geplanten Voraussetzungen für die Abwrackprämie:

  • Das Auto muss älter als 9 Jahre sein
  • Es muss mindestens 1 Jahr auf den Halter zugelassen sein
  • Das neue Fahrzeig muss die EURO IV Norm beim Schadstoffaustoß erfüllen
  • Die Prämie gibt es nur im Jahr 2009
  • Das Gesetz ist noch nicht verabscheidet, ab wann die Prämie ausgezahlt wird ist mir noch nicht bekannt, vermutlich nach Zustimmung im Bundesrat ab März oder April 2009

Kleiner Nachtrag: Die Preise für die Fahrzeuge sind keine Händlerlistenpreise sondern sind aus autoscout24.de entnommen.

2 Gedanken zu „Abwrackprämie von 2.500 EUR, lohnt sich jetzt ein Autokauf

Kommentare sind geschlossen.