Jack Wolfskin – Negativimage ohne Not

Da hätte bei Jack Wolfskin wohl niemand mit gererechnet. Auf der Internetplattform Dawanda, einer Verkaufsplattform für Selbstgemachtes wurden unter anderem auch Stickereien mit Pfoten angeboten. Jack Wolfskin sah hierdurch die eigene Marke bedroht und mahnte die Anbieter selbst und offenbar den Betreiber der Plattform dawanda entsprechend ab. Bei Jack Wolfskin hat wohl niemand mit einem solch heftigen Aufschrei in der Netzgemeinde gerechnet. Ich schätze mal der Imageschaden dürfte nun weitaus größer sein, als der „Schaden“ durch die paar Stickereien. Hier eine von Jack Wolskin beanstandete Stickerei.

Wenn man sich als Hersteller schon ein „Alleweltslogo“ aussucht, sollte man meiner Meinung nach auch genau auf die feinen aber sehr deutlichen Unterschiede achten. Die Krallenabdrücke des JW-Logos sind hier auf der Stickerei eindeutig nicht zu sehen. auch die Zehen sehen komplett anders aus. Die Unterschiede sind so deutlich, dass selbst Pierre Briece der alte Apache den Unterschied mit dem großen Zeh ertastet hätte.