Wenig Bewegung bei basicthinking Verkauf – Es wird noch ein bisschen Holz nachgelegt

Seit ein paar Tagen bewegt sich beim Verkauf des Blogs basicthinking.de bei ebay nicht mehr viel, der aktuelle Stand ist EUR 24.050,00. Offenbar wird der Verkäufer etwas unruhig und hat die Potentiale seines Blogs noch einmal verdeutlicht.

Die Frage ist, wird es überhaupt einen Bieterwettbewerb geben oder nicht? Wird es Käufer geben, die auf den Buzz abheben und den Werbeffekt (der mittlerweile laut Experten mehrere hunderttausend Euro für den endgültigen Käufer ausmacht, der sich auf einen Schlag realisieren ließe) mitnehmen wollen?

Jeder, der auch nur den Hauch einer Ahnung hat, was im Blog an wirtschaftlichen Potentialen noch schlummert (Professionalierung des Contents, Vermeidung der Mischung aus privaten und geschäftlichen Themen, SEO Onsite-Optimierung wie auch Offsite-Optimierung, damit einhergehend Hochpushen des Traffics, aktive Werbevermarktung, Bedienung der IT-Leserkundeninteressen, Abschaffung des Linkverkaufs und Erhöhung des Pageranks, Besetzung neuer Themenfelder im ITK-Bereich, Erweiterung der Funktionsmodule, Verzahnung mit Social Media Services und und und), der jagt das Teil nach oben. Es ist so simpel, diese Potentiale zu erkennen und zu nutzen, man muss er nur wollen und machen. Keine Rocket Science. Just do it.

Klingt für mich ein bisschen wie eine dieser unseriöse Verkaufsbeschreibungen von Webprojekten bei Ebay, Stichwort Vollexistenz blabla. Hat er doch aber eigentlich gar nicht nötig, bekanntlich machen die Gebote erst in den Schlußminuten größere Sprünge. Das jetzt nichts passiert ist völlig normal.

Ein Gedanke zu „Wenig Bewegung bei basicthinking Verkauf – Es wird noch ein bisschen Holz nachgelegt

  1. na ja, der wichtigste Part steht im ersten Absatz. Einige hatten gedacht, sie müssten sich nicht anmelden vorher.

    Der zweite Part geht auf die vielen Fragen von Lesern und Bloggern ein. Der Käufer braucht das eh nicht mehr.

Kommentare sind geschlossen.